Saalbach_Morgenstimmung
Saalbach Hinterglemm – Biketrip
4. September 2015
Goldener Herbst auf dem Stuiben – Filmprojekt
11. November 2015
 
The Bukes

Der Hochgrat - Filmprojekt

 
 

STORY

Seit einigen Jahren entwickelt sich eine besondere Art des Fahrradfahren. Ähnlich zum Skibergsteigen geht es darum, mit einem Sportgerät alpine Ziele zu erreichen und abzufahren. Im Gegensatz zum Skitourengehen erfolgt es jedoch im Sommer. Dass das Hochgebirge keine Hochgeschwindigkeits-Abfahrt ist, ist jedem Bike-Bergsteiger bewusst. Die schöne Landschaft, kombiniert mit der sportlich- technischen Herausforderung sollte deshalb das Thema unseres Beitrags zum Filmwettbewerb "Der perfekte Tag in den Allgäuer Alpen" werden. Zusammen mit unseren Fahrern Andy, Hebbe und Roman bin ich am Wochenende los gezogen, um die Tour auf dem Hochgrat zu Filmen. Während die Jungs mit ihren Bikes den Aufstieg meisterten, bin ich und das Equipment mit der nostalgischen Hochgratbahn durch den Nebel zum Gipfel gefahren. Anfangs hing eine heftige Nebeldecke auf dem Berg und wir befürchteten, die Dreharbeiten abbrechen zu müssen. Doch schon bald riss die Sonne ein paar Löcher in den Nebel, was für eine mystische Stimmung sorgte. Die geplanten Luftaufnahmen am Grat mussten wir leider wegen der schlechten Sicht abbrechen, doch gelangen uns etwas weiter unten einige Aufnahmen vom Wasserfall. Insgesamt war es ein schöner und erfolgreicher Tag mit unseren geübten Fahrern, was sich auch im Ergebnis des Wettbewerbs wieder spiegelte - Platz 2 im Wettbewerb und Video der Woche auf MTB-News.de.

Location

Location

Hochgrat (Oberstaufen)
Datum

Datum

Sonntag 25.10.2015
Höhenmeter

Höhenmeter

1000hm
Tourdauer

Tourdauer

4 Stunden
 
 
 
ROUTE

ROUTE

Die Tour startet am Parkplatz der Hochgratbahn und führt uns über die anfangs geteerte Straße vorbei an der bewirtschafteten unteren Lauchalpe. Kurz nach der Alpe wird aus dem geteerten Weg ein Forstweg, welcher sich über mehrere Serpentinen dem Gipfel entgegen schlängelt. Der Weg wird zunehmend steiler und es fällt schwer, die Haftung auf dem losen Grund zu behalten. Nur geübte Fahrer schaffen es ohne abzusteigen hinauf zu kommen. Die bewirtschaftete obere Lauchalpe lädt zu einer kurzen Pause ein, bevor es zum letzten Stück in Richtung Gipfel geht. Vorbei am ebenfalls bewirtschafteten Staufner Haus und vorbei an der Bergstation endet der Aufstieg am Gipfelkreuz. Nun beginnt der Abstieg auf der anderen Seite des Berges. Zunächst fahren wir den Kam des Hochgrat ab. Da hier Absturzgefahr besteht, sollten nur geübte Fahrer die Abfahrt wagen. Angekommen in der sog. Brunnenauer Scharte muss das Bike im ersten Abschnitt etwa 50 Höhenmeter bergab getragen werden. Geübte Fahrer können danach den Rest fahren. Die malerische Landschaft der Scharte bietet Wasserfälle, alte Bäume, felsige Wiesen und wer Glück hat, bekommt sogar Gämse zu Gesicht. Die Abfahrt endet auf einer unbenannten Strasse, welche uns wieder zurück zum Parkplatz führt.
EQUIPMENT

EQUIPMENT

Ausgestattet waren wir an diesem Tag mit einer Sony NEX-5T mit dem SEL50F18 und dem SEL1855 Zoom-Objektiv, einer GoPro Hero3 und einer Actionpro X7. Die meisten Aufnahmen stammen von der Sony Nex, "On board"-Aufnahmen wurden mit der GoPro gemacht und die Flugaufnahmen mit der Actionpro. Außerdem hatten wir unseren selbst entwickelten motorisierten Kamera-Slider und einen selbst gebauten Quadrokopter basierend auf einem Aquakopter. Den Slider setzten wir bspw. oben am Gipfel für die Brotzeitszene ein, um etwas mehr Bewegung ins Bild zu bekommen.